Violinist Ittai Shapira: Eine Persönliche Dimension vermitteln

Bisher sind 14 Kompositionen von verschiedenen zeitgenössischen Komponisten dem Violinisten Ittai Shapira gewidmet worden. Zugehörig zur Generation von Auftrittskünstlern der New Yorker klassischen Musikszene, in der Altersgruppe dreißig und darüber – er und der Pianist Jeremy Denk waren zu College-Zeiten Zimmergenossen und machten auch eine gemeinsame Aufnahme– , ist er jetzt als vielseitiger Auftrittskünstler eines riesigen klassischen Violinenrepertoires bekannt, das die Gegenwart wie die Vergangenheit, das Zeitgenössische wie das Traditionelle umfasst. Eine dieser Premieren...
Read More

Violinist Ittai Shapira: how everyone can relate, when personal events transpire into musical compositions

  Ittai Shapira So far, 14 compositions by different contemporary composers have been dedicated to violinist Ittai Shapira. Belonging to the now thirty something generation of performers  of the New York classical music scene – he and pianist Jeremy Denk were roommates in college- he is now renowned as a versatile performer of an enormous classical violin repertoire, incorporating past and present, traditional as well as contemporary. One of these premieres included the violin...
Read More

“Niggunim” – Hebräisch für gefühlvolle Melodien

Sich auf das eigene kulturelle Erbe rückzubesinnen, stand für das jüdische Volk, in der Diaspora ethnisch zertreut, immer auf der Tagesordnung. An diesem Samstag, direkt vor den Feiertagen zum Passahfest, wurde das Abendprogramm am ‘92nd Street Y, von dem Violinvirtuosen Gil Shaham im Duett mit seiner Schwester, der ausgezeichneten Konzertpianistin Orly Shaham vorgestellt. Ihr Konzert galt diesem einen Zweck, sprich das jüdische Musikkulturerbe zu feiern und darüberhinaus in Gil Shahams eigenen Worten: “dieses Fest...
Read More

“Niggunim” – Hebrew for soulful melodies

       To re-claim one’s cultural heritage has always been an agenda for the Jewish people, who were and are ethnically dispersed in the Diaspora.      This Saturday night’s program at the 92nd Street Y, just before the Passover holidays, was presented by virtuoso violinist Gil Shaham in a duo recital with his sister, the fine concert pianist Orly Shaham. Their performance was devoted to that purpose: celebrating Jewish heritage in music and, beyond...
Read More

Bemerkungen zur Grammy Nominierungsparty im ‘Le Poisson Rouge’ in New York am 16. Dezember 2010

Avi Avital In [ihrem Artikel] “Der Grammy, den keiner kennt” äußerte Anne Midgette von ‘Classical Beat’ ihre Vorbehalte bzgl. der klassischen Musikauswahl, die in diesem Jahr anscheinend allein dem Zufall überlassen wurde. Ihre Beschreibung des zunehmend verwässerten Auswahlprozesses der Grammy Nominierungen, die in einer künstlich aufgeblähten Stimmkraft selbst der kleinsten Mehrheiten resultieren, werfen ein schlechtes Licht auf die Urteilsfähigkeit der Musikindustrie. Sie spricht ebenfalls über die zunehmende Ungleichheit in einem ständig anwachsenden Meer von...
Read More

Notes on the Grammy Nomination Party at Le Poisson Rouge, New York, December 16, 2010

In “The Grammy that nobody knows,” Classical Beat’s Anne Midgette recently shared her worries about this year’s seemingly random classical music choices nominated to receive a Grammy. Her description of a watered-down selection process for Grammy nominations, resulting in an artificially inflated voting power of even the smallest majorities, casts a gloomy verdict on the music industry’s ability to pass judgment. She also talks about an increasing disparity in an ever-growing sea of diversity: “The...
Read More

Maestro Zubin Mehta’s 50 Years With The Israel Philharmonic Orchestra

On October 16, 2010, the Israel Philharmonic Orchestra presented, in celebration of its upcoming 75th anniversary season, a spirited concert featuring excerpts from Bizet’s ‘Carmen’. A speech by Israel’s President Shimon Peres opened the event at Tel Aviv’s Mann Auditorium; a gala benefit at the Hilton Hotel followed. But this was about far more than 75 years of Israel’s premier orchestra: It was Zubin Mehta’s 50 years of association with the orchestra which orchestra...
Read More

Avner Dormans Kompositionen: Märchen auf dem Schlagzeug

An einem außergewöhnlich warmen Tag im September habe ich mich im “Pain Quotidien” Café im New Yorker Bryant Park mit dem in Israel geborenen Komponisten zusammengesetzt. Es dauerte nicht lang und ich wurde eingeweiht in eine Vorschau seiner gerade fertiggestellten Partitur für seine letzte Komposition “Azerbaijani Dance.” Basierend auf einem Stück für Klavier gleichen Namens wird Dormans jüngste Komposition diesen Oktober mit dem Israelischen Philamonischen Orcherster unter der Leitung von Zubin Mehta in Tel...
Read More

Avner Dorman's Compositions : Percussive Fairytales

Avner Dorman’s Compositions: Percussive Fairytales On an unusually warm day in September, I am sitting down with Israel-born composer, Avner Dorman, at New York’s Bryant Park “Pain Quotidien” café. Before long, I am privy to a sneak preview of his freshly finished score for his latest composition, “Azerbaijani Dance”. Based on a piano piece of the same name, Dorman’s latest composition will have its world premiere this October, with the Israeli Philharmonic Orchestra under...
Read More